3 mal Gold und einmal Silber bei Bayerischer Bodenmeisterschaft

v.l.: Andreas Hofreiter, Klaus Aehlig, Adi Piprek

Aus den Vereinen TSV Unterhaching 1910 e.V.

In Schwabmünchen fand am 24.11.2018 die Bayerische Bodenmeisterschaft im Judo statt und die drei Starter des TSV Unterhaching holten dabei dreimal Gold und einmal Silber.

Bei der Bodenmeisterschaft beginnen die Kämpfer sofort in der Bodenlage, mit Wurftechniken kann somit keine Wertung erzielt werden, es zählen einzig Haltegriffe, Hebel- und Würgetechniken. In der Altersklasse Ü45 holte zunächst Adi Piprek die Goldmedaille in der Klasse -66kg. Dann mussten Klaus Aehlig und Andreas Hofreiter zunächst in der Klasse -90kg der Ü30 gegeneinander antreten. In einem intensiv geführten Kampf konnte sich schließlich Klaus Aehlig durchsetzen. Da in der Folge sowohl Aehlig als auch Hofreiter sich gegen die beiden anderen Kämpfer in ihrem 4er-Pool durchsetzen konnten, gab es somit einen Doppelsieg für die beiden Hachinger, Aehlig holte Gold, Hofreiter Silber.

Wie kommt es aber, dass drei Starter vier Platzierungen holen können? Im Anschluss an die regulären Kämpfe wurde noch ein Bewerb in der sogenannten Allkategorie durchgeführt, das bedeutet keinerlei Gewichtsklassen, jeder darf teilnehmen. In diesem mit 15 Startern besetzen Wettbewerb setzte sich Klaus Aehlig schließlich nach drei Vorrunden-Siegen im Finale knapp mit 2:1 im Kampfrichterentscheid durch und holte sich so sein zweites Gold des Tages.