Die Wies´n treibt auch im Landkreis ihre Blüten

Foto Dahoam

Polizeiinspektion Unterhaching

Kurz nach 4 Uhr wurden die beiden Bewohner eines Einfamilienhauses in Taufkirchen wach, nachdem sie Geräusche aus ihrem Badezimmer hörten.

Die alarmierte Polizei rückte mit mehreren Fahrzeugen an, um den Einbrecher festzunehmen. Allerdings stellte sich der Sachverhalt dann völlig anders dar: Infolge seines Riesenrauschs hatte sich ein 30jähriger Mann in der Adresse geirrt und war über eine unversperrte Türe in das Haus gelangt. Dort gab er zunächst alle denkbaren Körperinhalte von sich und ging anschließend duschen. Als er die Situation einigermaßen überblickte, war es ihm furchtbar peinlich. Er verlangte umgehend nach Eimer und Lappen und beseitigte selbständig seine Hinterlassenschaften. Seine Ehefrau holte ihn schließlich nach Hause. Die Hausbewohner verzichteten auf eine Anzeige – die Nacht war allerdings gelaufen.