Erfolgreicher Start ins Mannschaftsrandori

das Team bei der Begrüßung

Das Bild (A. Exner) zeigt das Team bei der Begrüßung.

Am 03.05.2019 starteten die Judowölfe SC Armin/TSV Unterhaching gegen die Kämpfer des TSV Großhadern-Aubing in die neue Saison des Münchner Mannschaftsrandoris für die Al-tersklassen U10/12/15. Und der Start verlief erfolgreich.

In der U10 war es noch etwas holprig. Bennett Lensu (-24kg) musste sich gegen Timm Am-mer nach voller Kampfzeit geschlagen geben, zwischen Peter Plekhanov (-26kg) und Theo Bringer stand es nach zwei Minuten unentschieden 0:0. Für Quentin Beer (-28kg) war es sein erster Kampf überhaupt, er unterlag gegen Theo Mantel nach guter Leistung. Auch Nicolas heusch (-31kg) musste über die volle Zeit, eine Waza-ari-Wertung sorgte jedoch für den Sieg von Sebastian Hentrich von Aubing. Benni Exner (+31kg) sorge mit seinem vorzeitigen Sieg für den Anschluss-Punkt gegen Sevastian Glovatskiy. In der u12 mussten sich Andreas reindl (-31kg) gegen den erfahrenen Matthias Deischl und Samuel Kühn (-37kg) geschlagen geben, Fabian Oetjen (-34kg), Ben Graf (-40kg) und Katja Niklaus (+40kg) konnten auf 4:5 aus Sicht der Judowölfe verkürzen.

In der U15 dann ein klares Bild, alle fünf Punkte holten sich die Judowölfe durch Tri Böttcher (-37kg), Tobias Maschtowski (-43kg), Timo Rudolph (-50kg), Michi Lazorenko (-60kg) und Alex Kopp (+60kg). Damit am Ende ein deutliches 9:5 (Unterbewertung 82:24) für die Judo-wölfe und ein gelungener Saisonstart.