Fahrradunfall im Kreisverkehr

Bild: Gemeinde Unterhaching

Polizeiinspektion Unterhaching

Am 09.04.2018, gegen 21:45 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Bankkaufmann aus München mit seinem Fahrrad den Kreisverkehr an der Leipziger Straße / Ecke Witneystraße in Unterhaching.

Er befand sich schon innerhalb der Kreisfahrbahn, als ein 46-jähriger Unterhachinger mit seinem Pkw ebenfalls in den Kreisverkehr einfuhr und sich zunächst hinter dem Fahrradfahrer befand. Bei der Durchfahrt des Kreisels übersah er aber den Radfahrer, obwohl dieser sein Licht angeschaltet hatte und fuhr ihm frontal ins Hinterrad, sodass dieser stürzte und sich verletzte. Der Radfahrer wurde vom herbeigerufenen Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht, wo ein Oberschenkelbruch diagnostiziert wurde. An den Fahrzeugen entstanden hierbei leichte Sachschäden. Der Fahrer des Pkw muss sich nun wegen Fahrlässiger Körperverletzung verantworten.