INTEGRAHaus der Beratung ist erwachsen und feiert seinen 18. Geburtstag!

Brigitte Haas und Katharina Franke

Aus den Vereinen Integra e.V.

2001 wurde sie gegründet, die Beratungsstelle für Menschen mit Handicap und deren Angehörige. Die Gründerin, Frau Dr. Ulrike Jandl, setzte sich bis zu ihrem Tod umfassend für die Rechte und die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap ein.

Nicht nur aus dem Hachinger Tal sondern überregional fand sie mit Ihrer Pionierarbeit, Menschen mit Handicap ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, Anerkennung und großen Zuspruch. Inzwischen ist die Beratungsstelle „erwachsen“ geworden und fest in das Ortsbild der Gemeinde eingewachsen. Noch immer stehen die Fragen rund um das Leben mit Handicap im Vordergrund. Aber dennoch hat sich einiges geändert: „Heute gibt es viel mehr Hilfen, das Thema Inklusion ist weit mehr in der Gesellschaft verankert als noch vor 20 Jahren, aber - es braucht jemanden, der sich mit den Beratungsangeboten und formalen Antragsprozessen auskennt und aus der Vielzahl der Angebote das Passende heraussucht.“, erklärt Katharina Franke, die die Beratungsstelle seit 2018 leitet. „Was vorher Aufbauarbeit war, ist heute in der Umsetzung. Damit sind wir wirklich erwachsen geworden!“, freut sich Brigitte Haas, Geschäftsführung des Vereines INTEGRA e.V. und stellt in Aussicht, dass die Beratungsstelle mindestens bis zum Rentenalter weitermachen will.

Mehr unter: www.integra-hachinger-tal.de