SPVGG UNTERHACHING SUCHT LEBENSRETTER!

Foto SpVgg Unterhaching

Unter dem Motto „Haching schaut hin“ nimmt unser Verein seine soziale Verantwortung wahr. Am 13. Spieltag gegen den Karlsruher SC widmen wir uns gemeinsam mit der DKMS dem Kampf gegen Blutkrebs und ermöglichen unseren Fans und den Gästefans die Registrierung als potenzielle Stammzellspender.

Darüber hinaus organisieren wir einen Losverkauf zugunsten der DKMS. Unsere Profimannschaft, sowie das Trainerteam um Claus Schromm, das Präsidium um Manfred Schwabl und einige Mitarbeiter des Vereins haben sich in den vergangenen Tagen bereits registriert und möchten mit gutem Beispiel voran gehen.

„Mitzumachen ist wichtig und es ist schön, dass der gesamte Verein dahintersteht. Das Schönste wäre natürlich, wenn ich Jemandem damit helfen könnte. Wir sind Vorbilder für die komplette Gesellschaft und hoffen, dass möglichst viele mitmachen.“, so Claus Schromm.

Blutkrebs kann jeden treffen. In jedem Alter, unabhängig von der Herkunft. Für viele der Patienten ist die Stammzelltransplantation die einzige Überlebenschance, doch jeder zehnte Patient findet keinen passenden Spender. Helft uns dabei, das zu ändern!

„Wir sind als Haching dafür bekannt, dass wir viel für soziale Zwecke tun und es macht mich stolz, dass wir gegen Karlsruhe eine solche Aktion umsetzen können und dass sich die Mannschaft typisieren ließ. Ich finde es wichtig, dass man mit den eigenen begrenzten Mitteln versucht ein Leben zu retten.“, so der Präsident der SpVgg Unterhaching.

Am Samstag im Spiel gegen den Karlsruher SC gibt es die Möglichkeit von 12:30 Uhr bis 15:00 Uhr an drei verschiedenen Ständen sich als Spender registrieren zu lassen, Lose zu kaufen, um tolle gestiftete Preise zu gewinnen (unter anderem Matchworn-Trikots von Haching & Karlsruhe) oder eine Spende abzugeben.