Vorfahrt missachtet!

Polizeiinspektion Unterhaching

Am 09.06.2018, gegen 16:40 Uhr, befuhr ein 43-jähriger polnischer Staatsbürger mit einem Nissan Murano die Kreisstraße M11 von Otterloh kommend in Richtung Staatsstraße 2573. An der Einmündung hätte er einem 54-jährigen Traunsteiner mit einem Mazda Vorfahrt gewähren müssen.

Er übersah diesen aber und die Fahrzeuge stießen zusammen. Anschließend flüchtete der Pole allerdings ohne anzuhalten. Er wurde aber von einem Zeugen mit seinem Pkw verfolgt. Kurz vor Sauerlach setzte sich der Zeuge vor den Nissan und verlangsamte seine Fahrt, sodass der Pole letztendlich anhalten musste. Die kurz darauf hinzukommende Polizeistreife musste Alkoholgeruch beim 43-Jährigen feststellen und ein Atemalkoholtest zeigte das Ergebnis 3,5 Promille.

Aufgrund dessen wurde er zur Blutentnahme in die Rechtsmedizin München gebracht, außerdem wurden Fahrzeug und Führerschein sichergestellt. Bevor er gehen durfte, musste er aber eine Sicherheitsleistung hinterlegen, da er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat. Nun muss er sich wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrlässiger Körperverletzung und Fahrerflucht verantworten. Der Mazda-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, ein Krankenhausaufenthalt war aber nicht nötig. Auch der Unfallverursacher verletzte sich leicht, auch er musste nicht ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden wurde auf 14000 Euro geschätzt.